1961              am 9. Dezember in Frankfurt am Main geboren    

1981              1. Preis im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert” – Gitarre solo

1981–85        Schulmusikstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/Main

1983–88        Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

1985–86        Kompositionsstudium bei Hans-Ulrich Engelmann
                      an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/Main
   
1985–87        Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/Main
                      in den Fächern Tonsatz, Gehörbildung und Generalbaßspiel

1986–92        Studium an der Hochschule für Musik, Würzburg:
                      Komposition bei Bertold Hummel und Heinz Winbeck,
                      Dirigieren (Orchester) bei Günther Wich,
                      Musiktheorie bei Zsolt Gárdonyi

1987              Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung
                      Hambacher Förderpreis für »Streichtrio«    

1988              Armin-Knab-Preis, Würzburg, für »An die Ferne« und »Elegie«
                      1. Preis beim „Yamaha-Kompositionswettbewerb”, Bremen, für »Nachtstücke«
                      Förderpreis des 3. Hamelner Jugendmusikschulwettbewerbs, für »Vor der Sonne«

1989              Meisterkurs Komposition bei Edison Denissov in Luzern
                      Armin-Knab-Preis, Würzburg, für »Über der Himmelsbrücke« und »Monumentum«
                      1. Preis beim Kompositionswettbewerb der Patriotischen Gesellschaft, Hamburg, für »Patera«

1990              Kompositionspreis des Philharmonischen Orchesters Bad Reichenhall, für »Herbstgesang«
                      Otto-Ditscher-Kunstpreis des Landkreises Ludwigshafen, für »Divertimento«
                      2. Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb für Blechbläserkammermusik, Budapest/Barcs,  
                      für »Two Essays«

                      1. Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb von Percussion Creativ, Nürnberg,
                      für »Um Mitternacht«

1991              Diplom im Fach Komposition an der Hochschule für Musik, Würzburg

1991–92        Stipendiat des Bayerischen Kultusministeriums für einen halbjährigen Studienaufenthalt
                      in der „Cité Internationale des Arts”, Paris

1992              Diplom im Fach Dirigieren (Orchester) an der Hochschule für Musik, Würzburg        

1993              2. Preis beim V. E. Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik, Bad Brückenau,
                      für »Mondbilder«

1993–2001    Lehrtätigkeit (Tonsatz, Gehörbildung und Instrumentation)
                      an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/Main

1995              1. Preis beim Europäischen Kompositionswettbewerb für Altsaxophon solo
                      der „L´Union Grand-Duc Adolphe”, Luxemburg, für »Schattenwind«

                      1. Preis beim Kompositionswettbewerb des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg e.V.,
                      für »Sternenmoor«


1997              2. Preis beim 18. Internationalen Kompositionswettbewerb für originale Blasorchesterwerke,
                      Corciano (Perugia)/Italien, für »Ein Wellenspiel«

                      1. Preis beim Kompositionswettbewerb des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg e.V.,
                      für »Bleicher Mond«

1999–2005    Mitglied des Internationalen Vorstandes der WASBE
                      (World Association of Symphonic Bands and Ensembles)

1999              1. Preis beim Kompositionswettbewerb des BMV Baden-Württemberg e.V., für »Mondspiegel«

2000              „Sonderpreis für die beste Komposition in zeitgenössischer Tonsprache” beim Kompositionswettbewerb
                      der Bundesvereinigung Deutscher Blas- und Volksmusikverbände (BDBV), für »Am Ende des Tages«


2000/01         Einladung zur Mitarbeit am Projekt „Komponisten schreiben für Kinder- und Jugendchöre” des AMJ                                   (Arbeitskreis Musik in der Jugend)

2001              1. Preis beim V. E. Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik, Bad Brückenau,
                      für »Der Spinnerin Nachtlied«

                      Sonderpreis beim V. E. Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik, Bad Brückenau,
                      für »Zwei Abschiede«

                      Kunstpreis der Stadt Cloppenburg, für »Abendklänge«

                     1. Preis beim 22. Internationalen Kompositionswettbewerb für originale Blasorchesterwerke (Kategorie 1),                          Corciano (Perugia)/Italien, für »EX MEDIO«

                     2. Preis beim Kompositionswettbewerb des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg e.V.,
                     für »World-Why-Die II?«

seit 2003      Stellvertretender Vorsitzender der Sektion Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
                     des
Deutschen Komponistenverbandes (DKV)

2004             Einladung als „Guest-Composer” anläßlich der »Masterworks Series and Conversations«
                     zu Konzerten und Vorträgen an die Christopher Newport University in Newport News,Virginia/USA

                     Einladung als Gastkomponist und -dirigent zum Internationalen Bläserfestival »Mid Europe«
                     in Schladming/Österreich

2006             Einladung als „Guest-Artist” zu Konzerten und Vorträgen
                     an die Eastman School of Music, Rochester, New York/USA

2008             Einladung als „Guest-Composer” anläßlich der Uraufführung eines Auftragswerkes
                     an die University of St. Thomas in St. Paul, Minnesota/USA

2010             Einladung zu Aufführungen als Gastkomponist zum „35. Cantiere Internazionale d'Arte
                     in Montepulciano/Italien

                     Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises für herausragende kulturelle und künstlerische Leistungen

2011             Berufung zum Mitglied im Fachauschuss "Bildung" des Deutschen Kulturrats

                     Etliche Konzerte zum 50. Geburtstag

2012             1. Preis beim V. E. Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik, Bad Brückenau,
                     für »Die Sternseherin«

                     Wahl zum Präsidenten der deutschen Sektion der WASBE

2013             Einladung zur Mitwirkung am Kulturprojekt "Windecken 150 Jahre" der Musikschule Nidderau
                     mit einem Komponisten-Portrait-Konzert

                     Einladung zur Mitarbeit am 1. Festival "UNerHÖRTes" der Musikakadmie Hammelburg

2014             Erneute Mitarbeit am 2. Festival "UNerHÖRTes" der Musikakademie Hammelburg

2015             Auftragswerk der European Brass Band Association "The God Particle" 
                     als Pflichtstück für die Championship Section der European Brass Band Championships - zum ersten Mal
                     in der Geschichte des europäischen Brass Band Wettbewerbs von einem deutschen Komponisten

                    Komponisten-Portrait in HR 2 - "Musikszene Hessen"

2016             Sonderpreis beim V. E. Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik, Bad Brückenau,
                     für »Die Kapelle«


Rolf Rudin lebt als freischaffender Komponist in der Nähe von Frankfurt am Main


  • Aufführungen der Kompositionen mittlerweile weit über deutsche Grenzen hinaus, so in Europa (Belgien, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Norwegen, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schottland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechei, Ungarn) sowie Australien, Brasilien, China, Costa Rica, Israel, Japan, Kanada, Kolumbien, Singapur, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Thailand, Ukraine und den USA.
  • Kompositionen auf mittlerweile über 60 CDs dokumentiert (Belgien, Deutschland, Italien, Lettland, Niederlande, Österreich, Schweiz, Japan, Taiwan und USA)
  • Rundfunkproduktionen, -mitschnitte und -sendungen bei folgenden Rundfunkanstalten: Bayerischer Rundfunk (BR), Südwestrundfunk (SWR), Radio Bremen (RB), Sender Freies Berlin (SFB), Hessischer Rundfunk (HR), Mitteldeutscher  Rundfunk (MDR), Norddeutscher Rundfunk (NDR), Deutschlandfunk (DLF), Saarländischer Rundfunk (SR), Deutschlandradio Kultur, sowie Schweizer Radio DRS 2, Holländischer Rundfunk 4 (KRO 4), Concertzender Niederlande, ORF (Ö I), RAI Sender Bozen/Italien, Radiobanda/Spanien, Radio Australien, Radio Telefis Eireann/Irland und Oklahoma Radio/USA.
  • Weiterhin Einladungen zu Workshops und Seminaren in Komposition, Analyse und Instrumentation, zum Dirigieren und zur Interpretation eigener Werke im In- und Ausland sowie Veröffentlichungen von Artikeln analytischer Natur über eigene Werke in Fachzeitschriften oder Programmheften.
  • Auftragswerke für verschiedene Institutionen, Orchester, Ensembles und Interpreten im In- und Ausland: Kultusministerium Rheinland Pfalz, SDR, Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen, GEMA-Stiftung, Franz-Grothe-Stiftung, Blasmusikverband Baden-Württemberg, Landesregierung Kärnten (Österreich), Internationale Festliche Musiktage Uster (Schweiz), Internationales Musikinformationszentrum der Niederlande, Dortmunder Musikfest (Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung), University of Northern Iowa (USA), Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ), Hofer Symphoniker, Göttinger Symphonie Orchester, Rundfunkblasorchester Leipzig, Percussion Art Quartett, Ensemble »das neue werk« NDR, Ulmer Spatzen, Akademisches Bläserensemble Odessa (Ukraine), Kammerchor und Domchor des Würzburger Doms (Würzburger Dommusik), Chor der Christuskirche München, Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg-Gera, Blasmusikverband Vorspessart, Jim-Cochran-Commissioning-Project (USA), Tübinger Saxophon-Ensemble, American Wind Symphony Orchestra (USA), Stuttgarter Philharmoniker, University of St. Thomas/USA, Kammerchor Wetzikon (Schweiz), Landesmusikrat Niedersachsen, CDMC Guebwiller (Frankreich), Musikschule Nidderau, Musikakademie Hammelburg, Mannheimer Bläserphilharmonie, European Brass Band Association ...


Kompositionen als Pflichtstücke
bei deutschen und internationalen Wettbewerben und Wertungsspielen:

  • »A Little Walk in the Garden«   2009/10 bei den Wertungsspielen des BDB und des BVBW
                                                         2011 beim Jugendorchesterwettbewerb des HBMV
  • »Bacchanale«   1999/2000 bei den Wertungsspielen in Bayern
                               2000 beim 5. Deutschen Orchesterwettbewerb in Karlsruhe
                               2003 beim Internationalen Wettbewerb Aschaffenburg
                               2010 beim Landesmusikfest Baden-Württemberg in Metzingen
  • »Der Traum des Oenghus« Teil 1   1995 beim 2. Deutschen Musikfest in Münster
                                                               1997 bei Wettbewerben im Saarland, Baden-Württemberg und Bayern
  • »Der Traum des Oenghus« Teil 2    2011 bei den Wertungsspielen des BDBV
                                                                2013 beim Deutschen Musikfest in Chemitz
                                                                2013 beim Wettbewerb für Jugendblasorchester in Bühl   
  • »Die Druiden«   1997 bei Wettbewerben im Saarland, Baden-Württemberg und Bayern
                               2000 beim 4. Internationalen Wettbewerb für Harmonieorchester in Straßburg/Frankreich
  • »Ferne Weite«   2009/10 bei den Wertungsspielen des Österreichischen Blasmusikverbandes
                               2009/10 bei den Wertungsspielen des BDB und des BVBW
                               2010 beim Oberstufenwettbewerb des BBMV als einziges Werk
  • »Firmament«   1997/98/99 bei Wettbewerben im Saarland, Baden-Württemberg und Bayern
                             2000 beim 4. Internationalen Wettbewerb für Harmonieorchester in Straßburg/Frankreich
                             2008 und 2011 beim CISM Jugendblasorchester-Wettbewerb in Schladming/Österreich
                             2013 beim Deutschen Musikfest in Chemnitz
  • »Imperial Prelude«   2012 beim CISM Wettbewerb in Bamberg
  • »Nachtstücke«   1999 beim 3. Internationalen „Gustav-Bumcke“ Wettbewerb in Hannover
  • »Schattenwind«   1997 beim Internat. Saxophon-Wettbewerb der „L´Union Grand-Duc Adolphe”/Luxemburg
  • »Sternenmoor«   2000 beim 4. Internationalen Wettbewerb für Harmonieorchester in Straßburg/Frankreich
  • »The God Particle«   2015 als Test-Piece in der Championship Section 
    bei den European Brass Band Championships in Freiburg
  • »Vom Ende der Zeit«   2001 beim 14. World Music Contest in Kerkrade/Niederlande
  • »Zwei Abschiede«   2006 beim 7. Deutschen Chorwettbewerb in Kiel